Enjoy cooking, even after long hours of standing!

Whether serving or preparing, good shoes are essential for jobs in the catering industry.

No more tired legs
Standing for long periods of time in the wrong shoes quickly leads to tired legs and aching feet. kybun shoes remedy this and promote well-being in the workplace.

Relieve the burden on your feet
kybun shoes make it easier to walk and stand for long periods thanks to the elastic, springy air-cushion soles. You hardly notice the shoe due to its light weight, and the walk-on-air sole provides optimal shock absorption and noticeably reduces the stress on your body.

kybun shoes fulfil the requirements of the catering sector
The soles are abrasion and water resistant, prevent accidents in the workplace. The foot climate system ensures optimal moisture and temperature regulation. kybun shoes don't need to be broken in: The shoe fits perfectly from the moment you slip it on. Why not try out the comfortable and functional kybun shoes for yourself?

Customer testimonials

Romy Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Romy Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Mein Schwager wohnt zwei Monate im Jahr im gleichen Haus. Er kommt da mit seinen Kindern in den Ferien. Letzten Sommer hat er für die ganze Familie kyBoot gekauft. Da habe ich ihn gefragt, warum er nun kyBoot trägt. Da meinte er, dass zwar Aktion gewesen sei, er aber sonst sehr überzeugt von den Schuhen ist. Und jetzt trägt sie die ganze Familie. Nun sind sie aber wieder in Kanada. Sie werden die kyBoot auch wieder hierher transportieren. Um sie nicht nur während der sportlichen Aktivität zu tragen, sondern auch im Haushalt und sonst überall.

Oliver Künzle Kaffeeröster aus St. Gallen, Schweiz

Oliver Künzle Kaffeeröster aus St. Gallen, Schweiz

Bei den ersten Versuchen mit den MBT, die waren ja ein grosser Klotz. Jetzt sehen sie elegant aus, sie haben ja auch andere Modelle in Roggwil wo ich war. Die Schuhe wurden vom Aussehen her sehr sportlich. Die Schuhe gefallen mir und entwickeln sich auch immer weiter.

Kandid Hofstetter lebt in Russland

Kandid Hofstetter lebt in Russland

Früher habe ich sehr intensiv Fussball gespielt. Musste mit 20 Jahren dann aufhören, weil ich Knieprobleme bekommen habe und von da an konnte ich nur sehr beschränkt oder nicht sehr intensiv Sport treiben. Ich habe immer gelernt, dass ich auf meine Knie achtgeben muss. Als ich dann den kyBoot kennengelernt habe, war es für mich eine Lösung, bei der ich länger Gehen und Sport treiben kann, ohne Kniebeschwerden zu erhalten. Das hat mir natürlich sehr zugesagt.